Tagesgeld der Commerzbank AG


Die Frankfurter Großbank Commerzbank AG bietet ihren Kunden ein umfangreiches Portfolio von Geldanlagen an und darunter befinden sich Tagesgeldkonten mit attraktiven Konditionen. Das Topzins-Konto kann von Neukunden und Bestandskunden eröffnet werden.

Das Guthaben auf dem Topzins Tagesgeldkonto ist jederzeit abrufbar und täglich verfügbar. Eine Mindesteinlage ist nicht vorgeschrieben und Tagesgeldzinsen erhalten Kunden ab dem ersten Euro. Die Höhe der Zinsen beläuft sich mit Stand 23.Januar 2014 auf 0,25 Prozent ohne feste Laufzeit. Der Umfang der Tagesgeldzinsen auf das Guthaben ist vom Betrag abhängig. Bis 5.000 Euro werden 0,25 Prozent Zinsen gewährt und jeder Betrag darüber hinaus wird mit dem gleichen Zinssatz gutgeschrieben.

Konditionen

  • Jederzeit tägliche Verfügbarkeit des Guthabens
  • Keine Mindesteinlage
  • Kontoführung, Einzahlungen und Verfügungen kostenfrei
  • Jährliche Zinsgutschrift am 31.Dezember auf das Topzins-Konto

Bei Verfügungen gelten keine Kündigungsfristen und der Kunde hat jederzeit Zugriff auf sein Guthaben. Eine Barauszahlung ist in jeder Filiale der Commerzbank möglich und es dürfen Überweisungen auf das hinterlegte Referenzkonto getätigt werden. Eine Nutzung des Tagesgeldkontos als Girokonto ist nicht erlaubt.

Auf das Topzins Konto können Einzahlungen mit der InfoCard am Geldautomaten, durch Überweisungen vom Referenzkonto oder durch Bareinzahlungen vorgenommen werden. Der Einlagensicherungsfonds gewährleistet eine Absicherung des auf dem Tagesgeldkonto befindlichen Guthabens.

Das Tagesgeld-Konto für Geschäftskunden bietet eine variable Verzinsung und das Guthaben ist täglich verfügbar. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich und ab einem Anlagebetrag von 10.000 Euro wird das komplette Guthaben verzinst. Es bestehen keine Kündigungsfristen und es kann täglich Geld auf das hinterlegte Referenzkont überwiesen werden. Die Überweisung kann per Software mit integrierten HBCI-Standard oder Online-Banking erfolgen.

Kostenlose Kontoführung

Die Kontoführung ist kostenlos während für Überweisungen und Abbuchungen entsprechende Preise pro Buchung in Rechnung gestellt werden. Als Zahlungsverkehrs-Konto darf das Tagesgeld-Konto nicht genutzt werden sondern es sind nur Umbuchungen auf das Referenzkonto erlaubt.

Beim Referenzkonto handelt es sich um ein Geschäftskonto welches die gleiche Stamm-Nummer aufweist und bei der Commerzbank geführt wird. Ein Mindestanlagebetrag ist nicht vorgeschrieben aber die gewährten Zinsen richten sich nach der Höhe des Guthabenbetrags. Wenn sich auf dem Tagesgeldkonto ein Betrag von weniger als 10.000 Euro befinden sollte, wird das Guthaben nicht verzinst.

Der Zinssatz auf den Kontobetrag fällt bei Bestandskunden niedriger aus als bei Neukunden. Ein Girokonto kann zum Tagesgeldkonto optional eröffnet werden. Beide Tagesgeldkonten vereinen den Vorteil in sich, dass das Geld täglich verfügbar ist und man Überweisungen auf das Referenzkonto durchführen kann.

2 Gedanken zu „Tagesgeld der Commerzbank AG“

Schreibe einen Kommentar